Datum: 30. April 2022 um 10:13
Alarmierungsart: P8GR
Dauer: 3 Stunden 37 Minuten
Einsatzart: Einsatzübung 
Einsatzort: Eltville am Rhein – Eltville, Schwalbacher Straße – ehem. Staatsweingüter
Fahrzeuge: Florian Eltville 2-19 , Florian Eltville 2-43 
Weitere Kräfte: Florian Eltville 1-25 , Florian Eltville 1-30 , Florian Eltville 1-46 , Florian Eltville 11 , Florian Eltville 3-19 , Florian Eltville 3-43 , Florian Eltville 4-19 , Florian Eltville 4-40 , Florian Eltville 4-64 , Florian Eltville 5-22 , Florian Eltville 5-42 , Rettungsdienst 12-85-3 


Einsatzbericht:

Es wurde angenommen, dass im ehemaligen Gebäude der Staatsweingüter Schwalbacher Straße in Eltville am Samstag, 30.04.2022 gegen 10:13 Uhr durch mehrere Anrufer, über den Notruf 112, eine Rauchentwicklung aus dem Mitteltrakt gemeldet wurde. Kurz vorher wurden dort auch mehrere Jugendliche beobachtet, die dieses Gelände und Gebäude seit kurzem als Treffpunkt nutzen. Danach wurden die Feuerwehr Eltville Stadtteil Eltville und Hattenheim nach Alarmplan mit dem Stichwort F2Y (Brand in Wohngebäude mit Menschenleben in Gefahr) alarmiert.

Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte und der ersten Erkundung wird das Ausmaß des Schadensereignisses erkannt und das Stichwort auf F3Y erhöht. Dies hat zur Folge, dass alle weiteren Stadtteile Erbach, Martinsthal und Rauenthal zum Einsatz dazu alarmiert wurden.

Bei der weiteren Erkundung und Befragung von Zeugen wurde vermutet, dass sich ca. 15 Personen im Gebäude Mitteltrakt und in der angrenzenden ehemaligen Kelterhalle befinden könnten. Des Weiteren breitete sich das Feuer im Mitteltrakt rasch aus und gefährdete somit die vermissten Personen.

Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen in das Gebäude zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung vor. Die Menschenrettung und die Brandbekämpfung wurde ebenfalls von außen durch weitere Trupps und die Drehleiter unterstützt. Zum Schluss der Übung konnten alle vermissten Personen gerettet und das Feuer erfolgreich bekämpft werden.

Parallel zum Feuerwehreinsatz übte eine Rettungswagenbesatzung mit ehrenamtlichen des Katastrophenschutzes des Malteser Hilfsdientes mit einer geretteten Person einen medizinischen Notfall.