Brandeinsatz – Gebäudebrand

Datum: 6. Januar 2017 
Alarmzeit: 19:30 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Walluf – Adelheidstraße 
Fahrzeuge: 2/63  
Weitere Kräfte: Florian Eltville 02 , Florian Eltville 1/30 , Florian Walluf 01 , Florian Walluf 02 , Florian Walluf 1/19 , Florian Walluf 1/46 , Florian Walluf 1/64 , Florian Walluf 2/19 , Florian Walluf 2/46 , Florian Walluf 2/48 , Ordnungsamt , Polizei , Rettungsdienst 12/84 , Rettungsdienst 12/85-3 , Rettungsdienst 13/83 , Rettungsdienst 14/83 , Rettungsdienst 2/83 , Rettungsdienst WI 60/82-1 , RTK 04-5  


Einsatzbericht:

Bei einem Gebäudebrand in Niederwalluf wurde unsere Rettungssäge zum öffnen der Dachhaut angefordert. Diese wurde mit dem Eltville 2/63 an die Einsatzstelle gebracht.

 

Pressemitteilungen

PM von Wiesbaden112.de vom 06. Januar

Gebäudebrand in Niederwalluf – Anwohner bei Löschversuchen verletzt

Zu einem Gebäudebrand kam es Freitagabend in Niederwalluf aus noch bislang ungeklärter Ursache. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus einem Anbau und Anwohner versuchten den Brand zu löschen. Fast fünf Stunden dauerten die Löscharbeiten.

Die Feuerwehren aus Niederwalluf und Oberwalluf wurden am Freitagabend gegen 18:15 Uhr zu einem bestätigten Gebäudebrand alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Gebäudeanbau bereit in Vollbrand, sodass der Einsatzleiter die Drehleiter aus Eltville nachalarmierte.

Mit einem B-Rohr wurde zunächst die Brandbekämpfung von Außen aufgenommen und mit einem C-Rohr das Nachbargebäude geschützt. Das Feuer in dem Anbau, der vermutlich als Partyraum genutzt wurde, konnte von drei Tupps unter Atemschutz im Innenangriff nach rund einer halben Stunde gelöscht werden.

Im weiteren Verlauf wurde über die Drehleiter mit der Rettungssäge die Dachhaut des Gebäudes geöffnet, um mögliche Glutnester in der Zwischendecke zu löschen.

Drei Anwohner, die anfänglich versuchten das Feuer zu löschen, erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden durch Rettungskräfte ambulant an der Einsatzstelle versorgt.

Die Feuerwehr war mit rund 30 Einsatzkräften fast fünf Stunden vor Ort. Der Rettungsdienst war zwischenzeitlich mit drei Rettungswagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz. Warum das Feuer ausgebrochen ist, konnte noch nicht ermittelt werden. Auch die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Gebäudebrand in Niederwalluf 06.01.17

 

PM von hessenschau.de vom 06. Januar

Weihnachtsbaum und Heizung in Flammen

Fünf Brände – Rentnerin lebensgefährlich verletzt

Bei fünf Bränden in Hessen sind in der Nacht zum Samstag vier Menschen verletzt worden, eine 78-Jährige lebensgefährlich. In einem Fall hatte eine Heizung das Feuer ausgelöst, in einem anderen Kerzen am Weihnachtsbaum.

Auslöser für ein Feuer in einem Wohnhaus in Niederwalluf (Rheingau-Taunus) war ein Fehler beim Austauschen der Gasflasche eines Heizgerätes, wie die Polizei mitteilte. Anwohner versuchten am Freitag kurz nach 18 Uhr noch vergeblich, das Feuer selbst zu löschen. Dies gelang aber erst der Feuerwehr.

Ein Mensch wurde durch Rauchgase leicht verletzt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 50.000 bis 100.000 Euro.

Weiter geht es HIER