Übungen

Alarmübung im Weingut Lamm Jung

Am Freitag, den 15.04.2016 Uhr um 18:07 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Erbach zu einem angenommenen Großbrand, mit eingeschlossenen Personen, in dem Weingut Lamm-Jung per Funkmeldeempfänger und Sirene alarmiert.

Als kurz nach der Alarmierung das erste Löschfahrzeug der Feuerwehr Erbach die Einsatzstelle erreichte, stellte der Gruppenführer fest, dass er weitere Einsatzkräfte benötigt. Er lies daher über die Leitstelle Bad Schwalbach, die Feuerwehr Eltville nachalarmieren. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Eltville hatten die Erbacher Einsatzkräfte mit zwei Löschfahrzeugen und einem KLkw mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung begonnen. Unterstützt wurde die Erbacher Feuerwehr von der Drehleiter, zwei Löschfahrzeugen und einem Einsatzleitwagen der Feuerwehr Eltville. Insgesamt waren an der Übung 9 Feuerwehrfahrzeuge und 42 Einsatzkräfte beteiligt. Während der gesamten Übung war die Eberbacherstraße im Bereich des Weingutes gesperrt.
Während die Drehleiter eine im Dachgeschoss des Vorderhauses eingeschlossene Person befreite, gingen mehrere Trupps der Feuerwehr Erbach mit schwerem Atemschutz zur Personensuche und Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Kurze Zeit später konnte eine Person aus dem Badezimmer gerettet werden. Da das Treppenhaus zur zweiten Wohnung im hinteren Bereich des Weingutes für die Feuerwehrleute nicht nutzbar war, mussten die eingeschlossenen Personen aus dieser Wohnung mittels tragbarer Leitern gerettet werden. Anschließend erfolgte über den selben Weg die Brandbekämpfung und Entrauchung. Während weitere Personen von der Feuerwehr aus dem Keller des Weingutes befreit werden konnten, wurde gleichzeitig eine massive Brandbekämpfung von außen durchgeführt.
Die Übung wurde durch den Wehrführer Frank Berg, seinem Stellvertreter Christian Krechel und dem Gruppenführer Peter Kirsch über mehrere Wochen vorbereitet und die komplette Übung beobachtet. Während einer Nachbesprechung im Weingut Lamm-Jung bei Bratwurst und Getränken wurde der Übungsablauf besprochen. Die Zusammenarbeit der Feuerwehr Eltville und Erbach funktionierte tadellos und auch die gesamte Übung gab kaum Punkte für Kritik. Dies sahen auch die zahlreichen Zuschauer so, die diese Übung anlockte. Alle waren begeistert.
Die Organisatoren der Übung, WF Berg, stellv. WF Krechel und GF Kirsch bedanken sich ganz herzlich bei den beiden Weingutsbesitzern Günter Weisel und Bernd Jung, die ihr Weingut für diese Übung zur Verfügung stellten und anschließend für das leibliche Wohl sorgten. Dies ist in unserer heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich.